Malerverksted ARKIV

2009 - 2017

 

 

ARKIV
Kontakt: Hannes Weigert
hannesw(at)frisurf.no  

Om Malerverkstedet
Malerverkstedet started 2009 på det gamle pottemakeriet og de som var med den gang var Arnkjell Ruud, David Blair Johansen, Hannes Weigert, Ruth Wood, Reidun Tyvold Larsen og Tor Alexander Janicki. Blant de bildene vi malte var mange portretter f. eks. Joseph Beuys, Philip Guston, Jackson Pollock, Andy Warhol og alle på Selma hus. Reidun malte mange bilder av eurytmifigurer. Senere kom Bente Gyde Christensen også og vi var på tur til Goetheanum. Malerverkstedet sluttet i 2017. Alle bildene er i arkivet. Jeg synes at jeg er en flink maler. - Arnkjell Ruud (2018) 

Philipp Tok, Hannes Weigert: Malerverksted
Booklet

Malerverksted ALBUM
To Georg Wilhem Friedrich Hegel
Paintings by Reidun Larsen, Arnkjell Ruud and Tore Janicki
Produced by Hannes Weigert.
Layout by Philipp Tok
Album  

Tor Janicki: Til huset på fjellet
Les mer
7 postkort  

Hannes Weigert: Goetheanum-Vorhang / Goetheanum curtain
Bilder von Tor Janicki und eine Skizze von Rudolf Steiner /
Paintings by Tor Janicki and a sketch by Rudolf Steiner
deutsch+english

N
Reidun Larsen er medarbeider på malerverkstedet i Vidaråsen. Siden 2012 har hun i samarbeid med Hannes Weigert malt rundt 1800 studier av Rudolf Steiners samtlige 35 eurytmifigurer.
Les mer

Der Maler und der Tod
Arnkjell Ruud: Bildbeschreibungen
Les mer

Malerverksted am Goetheanum
Studio. Øya. Kreis der Zwölf. Steinerstudien.
Flyer

Hannes Weigert: Gefühle werden anschaulich 
Besuch der Malerverksted am Goetheanum. Ein zweiwöchiger Arbeitsaufenthalt. Studio in einem der Eurythmiesäle der Schreinerei. Mit Arnkjell Ruud, Tor Janicki, Patrick Müllerschön und Johannes Nilo. Malerische Studien zu Werken Rudolf Steiners.
Les mer 
Bilde

Malerverksted ved Goetheanum
Atelier og utstilling i Goetheanum (sveits) fra 20. juli til 2. august 2015.
Med Arnkjell Ruud, Reidun Larsen, Tor Janicki, Patrick Müllerschön, Johannes Nilo og Hannes Weigert.
Les mer 

Torsten Steen: Steinerstudien. Malerverksted am Goetheanum
Die kleine Ausstellung im ‹Backofen›, in der Schreinerei, hat Werkstattcharakter. Bilder stehen auf dem Boden oder sind lose an die Wand geheftet, ein kleines Original Steiners steht auf einem Werkstativ. Man ist in einem Atelier, wo gerade noch gearbeitet wurde. Die ausgestellten Arbeiten hätten durch glänzende Metallrahmen nichts gewonnen. Sie erobern sich ihre Wertschätzung unerwartet anders und unspektakulär durch Echtheit und Direktheit. Da sind die Arbeiten, die dazu einladen, dem Maler über die Schulter zu schauen und die Entstehung eines Strichs mitzuverfolgen, in einem Raum, dessen Leere voll Entstehen, Möglichkeit und Fülle ist. Da sind die Gesichter, ganz einfarbig flach, aber irgendwie anwesender als manches maskenhafte Porträt. Überhaupt fehlt äußerlich Maskenhaftes, professionell Leeres und beruhigend Ästhetisches ganz, wie wenn Maskendesinfektions-mittel versprüht worden wäre. Dafür spricht aus rasch skizzierten Gesichtszügen eine frappante Präsenz und unverstellte Menschlichkeit. Steiners frühe plastische Skizze zum Christus greift gleichsam solche Versuche ganz unscheinbar auf wie eine erste Geige im Orchester und vervollständigt die Melodie tätiger Ich-Anwesenheit. Willenspräsenz, nicht Ästhetik. Dabei war andererseits nichts destruktiv-hässliches zu sehen, auch den mit hartem Strich und wuchtigem Kontrast gesetzten Ahriman würde ich als schön bezeichnen – weil wahr. Sicher sehen die Steiner’schen Notizbuch-Skizzen, Tafeln, Farbfensterentwürfe oder Pastelle nach dieser Ausstellung aus wie nach einem erfrischenden Frühlingsregen, der die vielen Sehschablonen wegspülte. Sie haben ihre unmittelbare Frische und ihre Willenssprache wieder, die sie so stark macht. (aus: Das Goetheanum 36/2015) 

Arnkjell Ruud, Hannes Weigert: Goetheanum. Bilder aus der Malerverksted
Im Oktober 2014 zeigte Hannes Weigert Werke von Arnkjell Ruud im grossen Saal des Goetheanum und gab Einblicke in die die seit fünf Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Malern.
Les mer

Johannes Nilo: Gespräch mit Hannes Weigert
in der Zeitschrift STIL nr. 1/2015 anlässlich der Ausstellung AENIGMA (Museum für Moderne Kunst Olomouc/Kunstmuseum Moritzburg Halle).
Les mer

Hannes Weigert: Zwei Maler - Selbstgespräch in der Malerverksted
Und dann hast du hier ein Bild, das hat auch so einen leeren Raum. - Das ist kein leerer Raum.Ich sehe da eine Figur ... etwas undeutlich. - Ja, ich habe versucht einen Menschen zu malen. Ich lese gerade ein Buch mit dem Titel „Vom Menschenrätsel“. Ein schöner Titel, nicht wahr? Der auch hindeutet auf das, was mir an der Malerverksted wichtig ist – mit Menschenrätseln umgehen. Menschen zum Rätsel machen. Menschen so anschauen, dass sie rätselvoll werden, weil sich dadurch erst etwas zeigen kann. 
Les mer

Torsten Steen, Hannes Weigert: Farbenwirbel 
Ein Gespräch über die Malerverksted in Vidaråsen - Rudolf Steiner und Malerei - Farbe und Bewegung - Gerard Wagner -  Walter Johannes Stein und das Ich-Verhältnis zur Farbe. 
Les mer  

Druidenstein.
Eine Pastellskizze von Rudolf Steiner, 1923 Der Stellenwert der malerischen Arbeiten von Rudolf Steiner gehört zu den wenig untersuchten Bereichen seines Schaffens. Was sind diese Bilder eigentlich? Welche Anschauungsweise ist ihnen gemäss? Und was lässt sich aus der Anschauung gewinnen für die Entwicklung der Malerei? 
Les mer  

Mondenreiter
von Rudolf Steiner und Henni Geck (1924)
Les mer

Naturstimmungen
Neun Skizzen für Maler von Rudolf Steiner (1922)
Les mer 

Madeleine Ronner: Werkstatt für Sonnenaufgang
Gespräch mit Miriam Wahl, Aina Aasland und Hannes Weigert.
Neun kleine Skizzen malte Rudolf Steiner 1922 auf die Frage der Malerin Henni Geck nach einer Schulung für Maler. Sie tragen Namen wie ‹Sonnenaufgang›, ‹Monduntergang›, ‹Blühende, fruchtende Bäume›. Die Skizzen wurden seit damals vielfältig studiert, interpretiert, kopiert und variiert. Was können wir heute an ihnen erleben? Können sie – noch oder wieder – fruchtbar sein für die Entwicklung der Malerei? Im Herbst 2017 öffnet die Malerwerkstatt am Goetheanum.
Les mer

Arnkjell Ruud: Selvportrett
7 postkort

Schwitters in Norway (Den andre Schwitters)
Film av Hannes Weigert og Arthur Gay. Med Arnkjell Ruud, malerverksted 2014. Tekst: Kurt Schwitters (Brev til Helma Schwitters, Lysaker 23.12.1939). 5 min.
Film

Arnkjell Ruud: Stalker
Filmplakat

Arnkjell Ruud: Night on Earth
Filmplakat 1
Filmplakat 2

Malerverksted FILM
av Arthur Gay og Hannes Weigert.
Med Arnkjell Ruud, Reidun Larsen, Tor Janicki, David Blair Johansen, Michaela Steiger, Frode Barkved, Harald Haakstad og Anders Bager. 65 min. Vidaråsen 2014
Flyer
DVD

Schädelstätte
Ausstellung von Arnkjell Ruud in Zusammenarbeit mit Hannes Weigert in The Kitchen
www.aufderhoehe.com
Flyer

Sissel Jenseth: Full aktivitet i maleverkstedet på Vidaråsen
Maleverkstedet på Vidaråsen ble åpnet høsten 2009 under ledelse av Ruth Wood og Hannes Weigert. Verkstedet er innrettet for landsbyboere og er unikt i sitt slag i Norge.
Les mer

Arnkjell Ruud: Mine portrettmalerier
Jeg vil gjerne skrive noen ord om mine portrettmalerier som jeg maler på maleverkstedet på Vidaråsen. Jeg begynte med å male noen bilder av Buster Keaton og det var det første jeg malte og etterpå malte jeg en rekke portretter av Pablo Picasso og av Jackson Pollock og av Joseph Beuys og av Rudolf Steiner og den siste jeg malte av heter Giorgio Morandi. Jeg har malt mange bilder av forskjellige malere og jeg har også malt et bilde av Edvard Munch og hva de andre malerne er det kan jeg ikke komme på.
Les mer

Alexander Schaumann: Malerverksted ALBUM
Vor mir liegt ein seltsames Heft: quadratisch, 29 cm Seitenlänge, 48 Seiten, gefüllt mit Malereien, gedruckt auf weißes, kartonartiges Papier. Schon sein Titelblatt zieht einen in den Bann: drei oder vier Kreise, bestehend aus einem schwarzen außen, einem roten innen und einem blauen dazwischen, der an seiner Außenseite in einen violetten übergeht. (…) Wer ist der Maler? Wer vermag in eine so einfache Aufgabe seine ganze Existenz einzubringen?
Les mer

Tor Aleksander Janicki med Hannes Weigert: Steinerstudier
Flyer
Bilder

Malerverksted: Eurythmiefiguren nach Rudolf Steiner
gemalt von Reidun Tyvold Larsen
Flyer

R.T.L. pinxit
Rudolf Steiners eurytmifigurer malt av Reidun Tyvold Larsen
Flyer

Jasminka Bogdanovic: Rudolf Steiners Eurythmiefiguren gemalt von Reidun Tyvold Larsen
Eine Wechselwirkung findet statt: Im Licht von Rudolf Steiners Schöpfungen kommt sich die Malende selbst näher und malend offenbart sie etwas Einzigartiges dieser lautlichen Stimmungen.
Les mer

Arnkjell Ruud: Ai Weiwei
Flyer

Tore Janicki: People are important
Flyer

Johannes Nilo: Maleriets gåter
På en dobbeltside ser jeg en mann med hvitt skjegg i ferd med å male. Som oppslag for maleriet tjener et fotografi, som forestiller ham selv idet han maler. Han betrakter seg selv som maler,og maler seg selv malende, som om han ville utfordre sine egne grenser. På fotografiet er han satt utenfor seg selv, han ser seg selv utenfra. Nå tar han seg malende inn igjen, i et nytt bilde – av seg eller av verden? – I denne betydningen arbeider malerverkstedet ved grensen til jeget, og det ville ikke være for mye å snakke om et jeg-verksted.
Les mer 

Rudolf Steinerin kuvamaailma
Arnkjell Ruudin, Reidun Tyvold Larsenin ja Tor Alexander Janickin maalauksia.
Snellman-korkeakoulu, Helsinki
Flyer

Johannes Nilo: Rätsel der Malerei
Wir können gespannt sein (…) auf die Offenbarung des Rätsels ‹Ich›.
Les mer

Johannes Nilo: Måleriets gåta
Nu för målande in sig själv igen, i en ny bild - av sig själv eller av världen? I den betydelsen arbetar målarverkstaden på jagets gränser och det vore inte förmätet att tala om en jag-verkstad.
Les mer

Det gåtfulla måleriet
Flyer

Rätsel
Flyer

Hannes Weigert, Arnkjell Ruud: In Munchs Raum
Les mer

Jasminka Bogdanovic: Impressionen aus der Ausstellung «Rätsel»
Hier ist keine Schule, kein Therapeutikum, keine Atelier-Gemeinschaft, und doch von allem ein wenig, noch andere Nuancen zulassend, das eigentliche Anliegen, den Raum für die Möglichkeiten des Schaffens zu öffnen. In dieser Werkstatt gilt kein Klischee von Behinderung, die individuellen Einschränkungen werden zugleich als besondere Gaben angesehen.
Les mer

Reidun Tyvold Larsen: Eurytmifigur
Bilde

Arnkjell Ruud: Mikael-motiv
Etter en eurytmiform av Rudolf Steiner til ”Draumkvedet” (Forum Antroposofi 3-2013).
Bilde

Tore Janicki: Mikael-motiv
Etter en eurytmiform av Rudolf Steiner til ”Draumkvedet”
Plakat

Cornelia Friedrich: Im Seelischen
Die Maler Tore Janicki, David Johansen, Reidun Larsen, Arnkjell Ruud und Hannes Weigert zeigen im Terassensaal des Goetheanum 21 Bilder aus ihrer Malerverksted in Vidaråsen, Norwegen.
Les mer

Jan Bang: Malerverkstedet på Vidaråsen
Når jeg kommer til malerverkstedet, er Arnkjell, David og Tore i full gang med hvert sitt bilde. Arnkjell spør om jeg skal skrive om verkstedet, og jeg må tilstå ja. Men stemningen faller tilbake til det stille, og hver fortsetter med sitt. De tar noen penselstrøk, vurderer, tenker, velger en ny farge.
Les mer

Tore Janicki: Fra malerverkstedet på Vidaråsen
Jeg liker å male Kong Harald og Dronning Sonja. Kanskje de kommer på besøk til malerverkstedet.
Les mer

Maler verk og sted
Flyer

Frode Barkved: Hvor skjønn kunne ikke verden være!
I mai stilte Malerverkstedet på Vidaråsen, ledet av Hannes Weigert, ut noen av sine malerier på Galleri KS i Tønsberg sentrum. Da jeg besøkte utstillingen opplevde jeg noe av det samme som da jeg besøkte Malerverkstedet for litt over et år siden: en direkte tilgang til bildene, til uttrykkene, til fargene, til formene.
Les mer

Arnkjell Ruud: Bo Werner Eriksson Målade bilder Gemalte Bilder Painted Pictures
www.bowernereriksson.com

Kærma: Bo Eriksson, Gerard Wagner, Henny Geck
Flyer

Rudolf Steiner: Ich schaue in die Finsternis / Hannes Weigert: Øya
Les mer

Frode Barkved, Hannes Weigert: Sanselig-oversanselig. Meditasjon, malerkunst
Flyer

Arnkjell Ruud: Sanselig-oversanselig
Plakat

Achim Leibing: Lichtgold
Der in Norwegen lebende Maler Hannes Weigert hat zusammen mit Patrick Müllerschön (Schweiz) den Festsaal der integrativen Hofgemeinschaft am Loidholdhof in Oberösterreich ausgestaltet. Der Farbgestaltung und dem darin enthaltenen Bildzyklus gab der Maler den Namen ‹Lichtgold› in Anlehnung an eine Beschreibung Steiners von seiner einzigen Begegnung mit dem damals schon geistig umnachteten Friedrich Nietzsche. 
Les mer